Highspeed Internet für Eutin und Umgebung

Besuchen Sie uns auf einer unserer Infoveranstaltungen. Hier geht's zu den Terminen.

Nur noch wenige Wochen bis zur Anschaltung der neuen Vectoring-Technologie in Eutin und Umgebung. Durch die Aufrüstung der Kabelverzweiger mit Glasfasertechnologie werden ab Sommer 2016 über 10.000 Haushalte mit Breitbandgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s versorgt werden. Folgende Orte wurden ausgebaut: Eutin, Fissau, Neudorf, Bockholt, Groß Meinßdorf, Fassensdorf, Röbel, Sielbeck und Zarnekau.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Wir haben dafür eine Sonderseite eingerichtet, auf der Sie sich unverbindlich registrieren können: Schnelles Internet für Eutin und Umgebung


Vectoring

Grafik: Deutsche Telekom
Grafik: Deutsche Telekom

Durch Vectoring werden die elektromagnetischen Störungen ausgeglichen, die es zwischen den Kupferleitungen auf dem Weg in die Haushalte gibt. Das ermöglicht mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s deutlich schnellere Datenübertragungen. Die Technik dafür wird in den Kabelvezweigern installiert.

Umstellung

(c) Foto Deutsche Telekom
(c) Foto Deutsche Telekom

Im Gegensatz zu dem örtlichen Stromversorger, den Stadtwerken Eutin, werden bei der Umrüstung auf Glasfaser, keine baulichen Veränderungen auf Ihrem Grundstück oder Ihrem Haus vorgenommen. Für die "letzte Meile" vom Kabelverzweiger an der Strasse bis zu Ihnen nach Hause, wird das schon bestehende Kupferkabel weiterverwendet. Etwaige Anschluss- oder Umstellungskosten fallen für Telekom-Bestandskunden ebenfalls nicht an.

IP-Anschluss

Grafik: Deutsche Telekom
Grafik: Deutsche Telekom

Bis Ende 2018 soll die Digitalisierung des Telekommunikationsnetzes abgeschlossen sein. Das bedeutet, dass der klassische Telefonanschluss und ISDN-Anschluss wegfällt und durch den IP-basierten Anschluss ersetzt werden.



Häufig gestellte Fragen

In dieser Rubrik beantworten die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Vectoring.

Mein Anschluss ist noch bei einem anderen Anbieter und ich möchte zur Telekom wechseln

Für einen reibungslosen Wechsel zur Telekom, ist es ganz wichtig, dass Sie Ihren Anschluss nicht selbst kündigen. Häufig haben die laufenden Verträge eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. KommenSie daher deutlich (mind. 12 Wochen) vor Ablauf des Vertrags zu uns, damit wir die Kündigung bei Ihrem Altanbieter veranlassen können. So steht dann einer erfolreichen Rufnummernmitnahme nichts mehrim Wege.